OPEN! 2017: Offene Kultur in Zeiten künstlicher Intelligenz

Stuttgart | 14.06.2017 | Am 6. Dezember tagt die nächste OPEN! – Konferenz für digitale Innovation in Stuttgart

Die OPEN! – Konferenz für digitale Innovation findet 2017 nun schon zum dritten Mal statt. Dieses Jahr dreht sich alles um künstliche Intelligenz. Nach den Keynotes werden in drei parallelen Panels gesellschaftliche Fragen diskutiert, die sich im Zusammenhang mit intelligenten Systemen stellen:

  • Virtual Reality und künstliche Intelligenz – Chancen für den Kultursektor?
  • Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Arbeit – Utopie oder Dystopie?
  • Kreativität als Grenze lernender Systeme?

Zudem wird zum ersten Mal ein Showroom mit interaktiven Exponaten und Präsentationen angeboten: digitale Innovationen zum Anfassen und Ausprobieren.

Die OPEN! veranstaltet die MFG Baden-Württemberg zusammen mit der OSB Alliance. Unterstützt wird die Konferenz vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Coming Soon: Call for Papers

Wer das Programm der OPEN! 2017 mitgestalten möchte, kann sich bis zum 31. August bewerben. Der Call for Papers richtet sich an alle Open Minds aus Industrie, Kultur- und Kreativwirtschaft, Forschung und Wissenschaft sowie der öffentlichen Verwaltung. Gewünscht sind herausragende Beiträge, die Bezug nehmen auf die Leitfragen der einzelnen Panels.

Die Ausschreibung sowie die Online-Einreichung werden in Kürze online sein. Aktuelle Informationen gibt es unter dem Hashtag #OpenDigi. Bis zum 30. September gilt der Frühbucherrabatt.

Quelle: OPEN! 2017
Mehr Infos:

OPEN! – Konferenz für digitale Innovation